> Zurück

Samstag, 6. Januar 2018: Wasservögel am Pilgersteg

Obrecht Jean-Marc 01.01.2018
Zurzeit halten sich zahlreiche gefiederte Wintergäste aus dem Norden auf dem Zürichsee auf. Damit präsentiert sich die Wasservogelwelt in diesen Tagen vielfältiger als im Sommerhalbjahr. Dies ist nicht zuletzt der langen Uferlinie von Rapperswil-Jona mit ihren vielfältigen, oft naturnahen Lebensräumen zu verdanken. 

Aktuell lassen sich zwischen der Stadtbadi Rapperswil und dem Kloster Wurmsbach mindestens elf verschiedene Entenarten und wohl nochmals so viele andere Wasservogelarten beobachten. Markant sind schon auf den ersten Blick die Ansammlungen hunderter Blässhühner in den windgeschützten Buchten. Mit etwas Beobachtungsglück lassen sich aber auch selten Arten wir etwa die mächtige Mantelmöwe mit ihren dunkelgrauen Flügeldecken oder der Mittelsäger – eine Fisch fressende Ente – entdecken.

Am kommenden Samstag laden wir euch zu unserer traditionellen Neujahrsexkursion ein – eine gute Gelegenheit, diese Wintergäste in kundiger Begleitung zu beobachten und einen Einblick in ihr Leben zu erhalten. Oder auch einfach ein hervorragender Vorwand, nach den Festtagen etwas frische Luft und Bewegung zu erhalten - in guter Gesellschaft, versteht sich :-)

Der Spaziergang startet an der Schifflände in Rapperswil, führt über den Pilgersteg nach Hurden und endet beim Bahnhof Pfäffikon SZ. Ein Feldstecher ist empfehlenswert. Kinder sind willkommen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich.

Samstag, 6. Januar 13:40 bis ca. 16:00 Uhr
Treffpunkt: Rapperswil, Schifflände
Endpunkt: Pfäffikon SZ, Bahnhof
Anmeldung erforderlich bis Do, 4. 1.
unter michael.graf@natur-rj.ch oder 076 322 21 17